Archiv der Kategorie: Sponsoren

Familienrenntag und erster Gruppe-Höhepunkt des Jahres

Nach einem rekordverdächtigen FC-RENNTAG mit 16.000 Besuchern kündigt sich am Sonntag, 15. April, die nächste stimmungsvolle Veranstaltung im Kölner Galoppkalender 2018 an: Ein Familienrenntag der Extraklasse.
Pferde-Erlebniswelt und buntes Familienprogramm mit zahlreichen Höhepunkten steht im Mittelpunkt.

Ein Herz für Familien heißt auch beim kommenden großen Familienrenntag unser Motto. Highlight im Rennbahn-Kinderland wird eine Pferde-Erlebniswelt sein. Gemeinsam mit verschiedenen Partnern möchten wir kindgerechte Erlebnisse rund um das Thema Pferd schaffen und dabei Wissen und praktische Informationen vermitteln. Welche Muskeln werden bei einem Pferderennen beansprucht? Wie viel Futter benötigt ein Rennpferd? Was macht eigentlich ein Hufschmied? Oder wie reisen Rennpferde zu den jeweiligen Rennen? sind einige der Themen, die präsentiert werden.
Dazu erwarten unsere kleinen Besucher wie immer abwechslungsreiche Attraktionen wie Ponyreiten, Hüpfburg, Riesenrutsche und vieles mehr im beliebten Kinderland.

Beim Fußball-Darts können kleine und große Ballkünstler beweisen, wer die meisten Punkte erzielt. Die Spieler schießen mit einem Fußball jeweils dreimal auf eine überdimensionale Darts Scheibe. Die 10 Spieler mit der höchsten Punktzahl am Renntag erhalten Freikarten für einen der nächsten Renntage.
Auf der neuen „Slackline“ üben die kleinen Besucher das freihändige Balancieren, wer es etwas kreativer mag kann im Kinderland sein eigenes Hufeisen gestalten. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.
Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen als erster Gruppe-Höhepunkt.

Im sportlichen Mittelpunkt des Tages steht das erste hochkarätige Gruppe-Rennen für die dreijährigen Stuten. Das Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen (16.40 Uhr) ist eine mit 55.000 Euro dotierte Gruppe 3-Prüfung über 1.600 Meter. Die Namensgeberin des Rennens war Ehrenmitglied des Kölner Renn-Verein und erhielt 2002 mit der Goldenen Verdienstmedaille die höchste Auszeichnung im deutschen Galopprennsport.
Queen Beauty (Eduardo Pedroza) könnte in die Fußstapfen von Vorjahressiegerin Delectation treten und Kölns ersten Saisonhöhepunkt gewinnen. Ihr Trainer Andreas Wöhler (Gütersloh) hat jedenfalls eine sehr gute Meinung von der Dreijährigen, die im Besitz von Jaber Abdullah aus Dubai steht. Neben der Röttgenerin Dina (Adrie de Vries) und Suada ((Maxime Pecheur) für Art 4 Horseracing, die Championtrainer Markus Klug beide mit Chancen sattelt, ist auch Lokalmatador Angelita (Andrasch Starke) aus dem Asterblüte-Quartier von Peter Schiergen nicht zu unterschätzen.

Hoffnungsvolle Derbykandidaten
Hoffnungsvolle Dreijährige mit einer Derbynennung treffen sich in einem Rennen über 2.200 Meter. Dazu zählen der Debütant Aztec Warrior (Trainer Jean-Pierre Carvalho) für den Stall Ullmann oder Stall Hornoldendorf‘s Ecco, dem Trainer Peter Schiergen einiges Talent attestiert.

Ebenfalls machen internationale Sattelkünstlerinnen in einem Lauf zur Fegentri-Weltmeisterschaft der Amateurrennreiterinnen Station in Köln.
Zwei Viererwetten warten darauf geknackt zu werden

Insgesamt kommen acht Galopprennen an diesem abwechslungsreichen Nachmittag zur Austragung, wobei es in zwei besonders spannenden Viererwett-Rennen wieder um lukrative 10.000 Euro geht.

Turfpersönlichkeit des Jahres 2017 wird geehrt
Bei der Wahl zur GCD-Turfpersönlichkeit 2017 entfielen die meisten Stimmen der Mitglieder des Galopp Club Deutschland, der ältesten und größten Besitzergemeinschaft des Landes, die diese Wahl seit 1979 durchführt, auf Maxim Pecheur, den sympathischen jungen Jockey, der am Stall von Championtrainer Markus Klug in Rath-Heumar beschäftigt ist. Damit wurden seine Leistungen während der gesamten Saison, die ihn in der Jahresstatistik 2017 auf Platz 5 zeigten bei 50 Siegen, 48 zweiten und 52 dritten Plätzen, entsprechend gewürdigt.

Ort : Koeln
Datum : 22.07.2012
Rennen : Extras
Motiv : Massenbesuch auf der Koelner Rennbahn zum Tag der offenen Tuer – Hufschmied
Copyright by Klaus-Joerg Tuchel – Siriusweg 16 – 42697 Solingen
Telefon ( Fon ) 0049 (0) 212 335925
Fax 0049 (0) 212 2331034
Mobil 0172 256 1954
www.klatuso.com
mail@klatuso.com

Ort : Baden-Baden -Iffezheim
Datum : 22.10.2017
Rennen : 6 Ittlingen – Preis der Winterkoenigin Gr.III – Stutenrennen (A) – 1.600 m
Motiv : Angelita
Reiter : Daniele Porcu
Besitzer : Gestuet Bruemmerhof
Trainer : Peter Schiergen
Copyright by Klaus-Joerg Tuchel – Siriusweg 16 – 42697 Solingen
Telefon ( Fon ) 0049 (0) 212 335925
Fax 0049 (0) 212 2331034
Mobil 0172 256 1954
www.klatuso.com
mail@klatuso.com

Ort : Dortmund
Datum : 08.10.2017
Rennen : 4 BBAG-October Mixed Sales Auktionsrennen Stutenrennen (C) – 1.600 m
Sieger : Suada
Reiter : Maxim Pecheur
Besitzer : Art 4 Horseracing
Trainer : Markus Klug
Copyright by Klaus-Joerg Tuchel – Siriusweg 16 – 42697 Solingen
Telefon ( Fon ) 0049 (0) 212 335925
Fax 0049 (0) 212 2331034
Mobil 0172 256 1954
www.klatuso.com
mail@klatuso.com

Veranstaltungsbeginn am Sonntag, 15. April ist um 13.30 Uhr, der erste Start von voraussichtlich acht Galopprennen erfolgt um 14.00 Uhr.

Baden Racing: 160 Jahre Galopprennen in Iffezheim – Saison 2018 startet mit dem FRÜHJAHRS-MEETING Ende Mai

Iffezheim, 9. April 2018 – Galopprennen gehören zu den ältesten organisierten Sportarten in Deutschland, die Anfänge gehen weit in das 19. Jahrhundert zurück. Vor 160 Jahren wurde die Galopprennbahn Baden-Baden – Iffezheim vor den Toren des Schwarzwalds gegründet. „Es ist kein großes rundes Jubiläum, aber doch Anlass genug, die Geschichte und die Zukunft der Rennen hier zu feiern“, sagt Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister vor dem Beginn der Galoppsaison 2018. „Wir werden das gezielt verteilt über das gesamte Rennjahr tun.“

Am 5. September 1858 gewann die Stute Amazone das erste Rennen in Iffezheim, sie hatte allerdings keine Gegner. Aus drei Renntagen bestand das Eröffnungs-Meeting, Höhepunkt war damals wie heute der GROSSE PREIS VON BADEN, der seit 2011 unter dem Patronat des Schweizer Uhrenmachers Longines steht.

Der französische Pächter der Spielbank Baden-Baden, Edouard Bénazet, hatte die Rennbahn in Iffezheim bauen lassen, um den illustren Gästen der Kurstadt auch am Nachmittag einen Zeitvertreib zu bieten. 1872 übernahm der Internationale Club die Organisation der Rennen, seit 2010 ist Baden Racing unter der Führung von Präsident Dr. Andreas Jacobs der Veranstalter.

Drei Meetings mit zwölf Renntagen

2018 gibt es wieder drei Meetings mit insgesamt zwölf Renntagen. Baden Racing ist der wichtigste Galoppveranstalter in Deutschland – mit einem Dutzend Gruppe-Rennen aus sportlicher Sicht, mit einem Jahreswettumsatz von 5,89 Millionen Euro 2017 aber auch wirtschaftlich. Mehr als 100.000 Menschen haben die Rennen im Vorjahr verfolgt.

Den Auftakt macht das viertägige FRÜHJAHRS-MEETING, das es seit 1972 gibt, von Mittwoch, 30. Mai, bis Sonntag, 3. Juni. Ein besonderer Höhepunkt ist die Championats-Ehrung der besten Aktiven, Besitzer und Züchter 2017 im Spielcasino Baden-Baden. Die GROSSE WOCHE mit insgesamt sechs Renntagen läuft von Samstag, 25. August, bis Sonntag, 2. September. Den Saison-Abschluss macht wie immer das jüngste Meeting – das 2004 ins Leben gerufene SALES & RACING FESTIVAL vom 19. bis 21. Oktober mit Rennen am Freitag und Sonntag.

Galopprennbahn im FC-Fieber – 16.000 Besucher sorgen mit dem 1. FC Köln für einen Rekordbesuch

Mitfavorit Veneto (43:10) aus dem Kölner Rennstall von Trainer Andreas Suborics hat am Ostermontag den deinSchrank.de Grand Prix-Aufgalopp gewonnen. Mit Jockey Alexander Pietsch setzte sich der fünf Jahre alte Hengst in dem mit 25.000 Euro dotierten 2.100 Meter-Rennen gegen Panthelia (Clement Lecoeuvre) und Incantator (Jozef Bojko) leicht mit sieben Längen durch. Das siegreiche Gestüt Winterhauch aus Fulda am Neckar erhält für den überlegenen Erfolg 14.000 Euro Siegprämie. „Mein Pferd hat die Gegner aus den Schuhen galoppiert“, resumierte Siegjockey Alexander Pietsch. Veneto soll nun im Gerling-Preis am 6. Mai in Weidenpesch antreten.
Weltmeister Dritter für Marcel Risse
FC-Spieler Marcel Risse fieberte besonders dem Start seines vierjährigen Hengstes Weltmeister entgegen. Am Ende wurde der von Jockeychampion Filip Minarik gerittene Areion-Sohn Dritter hinter dem Sieger Los Campanos und Eastsite One. Jockey des Tages wurde Alexander Pietsch, dem drei Tagestreffer gelangen.
FC-RENNTAG zugunsten der Stiftung 1. FC Köln zum siebten Mal
16.000 Besucher sorgten für Rekordbesuch im Weidenpescher Park. Packende Galopprennen und ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit den FC-Stars zum Anfassen standen am Ostermontag unter der Moderation von Michael Trippel und Ulli Potofski im Fokus. Dabei schnupperte die gesamte Mannschaft des 1. FC Köln nicht nur Rennbahnluft, sondern sorgte auch bei einer viel beachteten Autogrammstunde für Massenandrang. Ebenso gab es die FC-Tombola mit einzigartigen Preisen zugunsten der Stiftung 1. FC Köln. Kult-Geißbock Hennes VIII. und ein begeisternder Auftritt der FC-Cheerleader rundeten das bunte Unterhaltungsprogramm ab.
Dschingis Secret ist Galopper des Jahres 2017
Ovationen für einen verdienten Sieger. Der fünfjährige Hengst Dschingis Secret, sein Züchter Helmut von Finck und Trainer Markus Klug wurden vom Kölner Publikum frenetisch gefeiert. Mit 56,6 Prozent aller Stimmen gewann Dschingis Secret aus dem Besitz von Horst Pudwill bei Deutschlands traditionsreichster Publikumswahl im Sport vor Windstoß und Guignol.
Ausblick: Familienrenntag am Sonntag, 15. April
Die nächste Galoppveranstaltung im Weidenpescher Park findet am Sonntag, 15. April mit unserem großen Familienrenntag statt. Sportliches Highlight ist dann das mit 55.000 Euro dotierte Karin Baron von Ullmann-Schwarzgold-Rennen, Gruppe 3 über 1.600 Meter.

Dreierserie für Neue Bult-Trainer Dominik Moser

(Hannover, 02. April 2018) Das nennt man einen perfekten Saisonstart: Nicht nur, dass der Hannoversche Rennverein sich am heutigen Ostermontag über den Zuspruch von 11.500 Zuschauern, darunter den Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff und seine Frau Bettina, freuen konnte. Auch die Neue Bult-Trainingszentrale war am Auftaktrenntag der Saison 2018 bemerkenswert erfolgreich. Bult-Trainer Dominik Moser durfte nach den Erfolgen mit Glam Rock, Anno Mio und Wild Soldier drei Mal zur Siegerehrung. Im Sattel der beiden letztgenannten Sieger saß Andrasch Starke, der zudem mit Nightdance Scala gewann. Auf Glam Rock kam Jana Neuhaus bei ihrem ersten Ritt in einem Galopprennen direkt zu einem Volltreffer.
Im Großen Preis der Landwirtschaftlichen Brandkasse Hannover, einem mit 25.000 Euro dotierten, international besetzten Listenrennen über kurze 1200 Meter, siegte der in Bremen von Pavel Vovcenko trainierte Schäng. Der Hengst war bereits im Vorjahr im ersten Sprint-Listenrennen der Saison auf der Neuen Bult siegreich. Der Fünfjährige löste sich am Ende leicht von der Konkurrenz. Im Sattel saß der dreifache tschechische Champion Jaromir Safar. Die unterschätzten Mata Utu und Scapina belegten die Plätze 2 und 3. Auf Platz 4 galoppierte die von Dominik Moser trainierte Artistica über die Ziellinie.

Der Große Preis der VGH Versicherungen, das zweite mit 25.000 Euro dotierte Highlight, führte über die Meilendistanz von 1600 Metern. Nach einem spannenden Finale setzte sich die von Waldemar Hickst in Köln trainierte Peace in Motion gegen Prima Violetta und die lange führende Diamond Daisy durch. Siegreiter war der Franzose Marc Robert Lerner.

Interessant besetzt waren die beiden Prüfungen für die Dreijährigen, die der Kölner Trainer Henk Grewe mit Taraja und Alinaro gewann.
Rennvereinspräsident Gregor Baum: „Ich bin hochzufrieden mit dem Saisonbeginn. Vor allem der hervorragende Besuch freut mich sehr.“
Der Umsatz am ersten Renntag der Saison lag bei 183.944,30 Euro.

Der zweite Saisonrenntag auf der Neuen Bult ist am Dienstag dem 1. Mai. Es handelt sich um den beliebten Hannover 96-Renntag.

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Siegerin Amazona

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016

 

 

 

 

 

 

Hier der Zieleinlauf

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Zieleinlaufi

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Amazona

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Amazona

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Sirius

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Sirius

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Sirius

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Sirius

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Early Morning

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Early Morning

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Early Morning

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Early Morning

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Bourree

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Bourree

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Bourree

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Bourree

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Shadow Sadness

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Shadow Sadness

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Bourree

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Bourree

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Quelindo

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Quelindo

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Quelindo

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Quelindo

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Amazona

Solarworld Grand Prix-Aufgalopp 28ter Maerz 2016 Amazona

Lange Schlangen an der falschen Stelle

leider an der falschen Stelle.

warum nicht mal Kassen in die Fressstände dann würden mehr Wetten getätigt. Mit jedem Essen ein Quicktipp.

Lange Schlangen an der falschen Stelle

Lange Schlangen an der falschen Stelle

Lange Schlangen an der falschen Stelle

Lange Schlangen an der falschen Stelle

 

Lange Schlangen an der falschen Stelle

Lange Schlangen an der falschen Stelle

 

Lange Schlangen an der falschen Stelle

Lange Schlangen an der falschen Stelle

 

 

Duesseldorf – 26ter Maerz 2016 Ostersamstag Fortuna Düsseldorf Renntag zum Saisonauftakt auf dem Grafenberg

Fortuna Duesseldorf Renntag Guenther Gudert - Peter Michael Endres - Oliver Fink - Albrecht Woeste - Paul Jaeger (c) Klaus Joerg Tuchel

Fortuna Duesseldorf Renntag Guenther Gudert – Peter Michael Endres – Oliver Fink – Albrecht Woeste – Paul Jaeger (c) Klaus Joerg Tuchel

Ostersamstag startet die Galoppsaison 2016 auf der Rennbahn auf dem Grafenberg (Beginn 13 Uhr) mit dem Fortuna Düsseldorf-Renntag.

 

 

 

Fortuna Duesseldorf Renntag Peter Michael Endres - Oliver Fink - Albrecht Woeste - Paul Jaeger (c) Klaus Joerg Tuchel

Fortuna Duesseldorf Renntag Peter Michael Endres – Oliver Fink – Albrecht Woeste – Paul Jaeger (c) Klaus Joerg Tuchel

Galopprennen eine Autogrammstunde mit Fortuna-Kickern sowie tolle Ostereieraktionen für Kinder werden geboten. Wie an den letzten drei Fortuna-Renntagen übernehmen Spieler der Fortuna jeweils ein Patronat über die sechs im Hauptrennen (Preis der Fortuna Düsseldorf) startenden Pferde. Oberbürgermeister Thomas Geisel ist wiederum Schirmherr des Renntags der Traditionsvereine Fortuna 95 und Reiter- und Rennverein von 1844 und wird auch an Siegerehrungen teilnehmen.

 

Ab 15 Uhr findet die Autogrammstunde der Fortuna-Spieler Christopher Avevor, Axel Bellinghausen, Mathis Bolly, Oliver Fink, Julian Schauerte und Marcel Sobottka statt.

Die „action medeor“, Sozial-Partner der Fortuna, lädt die Kinder zum Bemalen von Ostereiern ein.

Eintritt: „Fortunen“ zahlen an diesem Tag – gegen Vorlage ihres Mitgliedsausweises – lediglich 95 Cent Eintritt. Der „normale“ Kartenpreis beträgt acht Euro inkl. einem zwei Euro Wettgutschein. Jugendliche unter 18 Jahren haben wie immer freien Eintritt.

Kinderprogramm: Auch für die Jüngsten wird es an diesem Tag garantiert nicht langweilig: Neben dem wie immer bestehenden Kinderparadies auf dem Rennbahngelände mit den kostenlosen Attraktionen Karussellfahren, Riesen-Rutsche, dem Kiddy-Fun-Spielmobil und dem Ponyreiten können sich Nachwuchskicker an der Torwand versuchen. Die besten Jugendlichen der Ausscheidungen innerhalb der drei verschiedenen Altersgruppen zwischen 5 und 18 Jahren (Ausscheidung von 13 – 15 Uhr) treten dann ab 16:55 Uhr gegen Fortuna-Kicker an!

Anfahrt: Aufgrund der erwarteten hohen Besucherzahlen und der begrenzten Parkplätze empfehlen die Veranstalter die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel oder die zusätzliche Parkmöglichkeit am Wildpark. Die Linien 703 und 709 fahren zum Staufenplatz, Haltestelle Burgmüllerstraße. Von dort stehen kostenpflichtige Pendelbusse (Linie 894) eine Stunde vor dem ersten Rennen und nach dem letzten Rennen im 20 Minuten-Takt an der Haltestelle Burgmüllerstraße oder von der Rennbahn zurück zur Verfügung.

Zeitplan: Fortuna Düsseldorf Renntag 2016

13:00 Beginn der Veranstaltung
13:00-15:00 Ausscheidung im Torwandschießen für Kinder
14:00 1. Rennen: Frankenheim Alt-Pokal von Fortuna Düsseldorf
14:30 2. Rennen: Preis von action medeor
Nach der Siegerehrung des 2. Rennens:
          Rennbahnführung, Start am Meeting Point / Haupteingang
15:00 3. Rennen: Preis der Haaner Felsenquelle
15:05 Autogrammstunde der Fortuna Düsseldorf-Spieler
15:30 4. Rennen: Fortuna 95 – Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf
Nach der Siegerehrung des 4. Rennens:
          Rennbahnführung, Start am Meeting Point / Haupteingang
16:05 5. Rennen: Preis der Colter GmbH – Die Adresse für Fenster, Türen und Glas
16:40 6. Rennen: Preis der Fortuna Düsseldorf
Nach der Siegerehrung des 6. Rennens:
          Rennbahnführung, Start am Meeting Point / Haupteingang
16:55 Torwandschießen Finale mit den Fortuna-Kickern
17:10 7. Rennen: Preis der Florack GmbH – Sanitär und Heizung
17:40 8. Rennen: Preis der Mitglieder und Fans von Fortuna Düsseldorf
Nach dem letzten Rennen: Die 2.Chance! – Wettnieten