Novellist in Iffezheim

Neues bringt der Maerz, Baden Racing versucht es mit Rennpreiserhoehungen

Novellist in Iffezheim

Iffezheim: Die erste Adresse für die Stars des deutschen Turfs

 

 

 

Mit zahlreichen Neuerungen hinsichtlich des sportlichen Programms geht Baden Racing in das Rennjahr 2014. 

 

 

 

Für die insgesamt 13 Renntage (Frühjahrs-Meeting: 4 Renntage, Große Woche: 7 Renntage, Sales & Racing Festival: 2 Renntage) hat Baden Racing 107 Rennen ausgeschrieben.

An Rennpreisen werden in 2014 2.249.000 Euro zzgl. Züchter- und Besitzerprämien ausgeschüttet, das bedeutet eine deutliche Erhöhung pro Rennen gegenüber dem Vorjahr.

Dr. Benedict Forndran, Geschäfsführender Gesellschafter von Baden Racing: „Dank der Maßnahmen der Besitzervereinigung und der BGG ist es uns möglich, in 2014 unsere Dotierungen pro Rennen noch einmal um über 6,5 % zu steigern.“

Die Goldenen Peitsche wurde auf GR III abgestuft, es fehlten die Starter mit Klasse in den letzten Jahren. Deshalb wurde eine PR Aktion konzepiert nach dem Motto „Win and you‘re in“, dabei können sich die Starter bei fünf Rennen in München, Paris, Iffezheim, Hamburg und Hoppegarten zur Teilnahme an der Goldenen Peitsche, dem Prestige-Rennen in Iffezheim für Flieger qualifizieren. Wer eins der vier Fliegerrennen in Deutschland oder dem einen in Frankreich gewinnt, ist automatisch und ohne Nenngebühren bei der „Goldenen Peitsche powered by burda@turf“ dabei. 

 

 

 

Sportlicher Höhepunkt

der Saison ist im Spätsommer,wie in den Vorjahren der „Longines Grosser Preis von Baden“, der in den letzten Jahren von den Weltklassepferden Danedream und Novellist gewonnen wurde. Die internationale Spitzenprüfung wurde von der International Federation of Horseracing Authorities (IFHA)dieses Jahr erneut auf Platz 29 der 50 besten Vollblut-Rennen der Welt eingestuft.

Der „Grosse Preis der Badischen Unternehmer“ ist beim Frühjahrs-Meeting eine der traditionell ersten Stationen der Grand Prix Pferde des Vorjahres. Mit einer Dotierung von 35.000 Euro ist das Iffezheimer Derby-Trial beim Frühjahrs-Meeting in diesem Jahr das höchstdotierte Listenrennen für dreijährige Pferde in Deutschland und eine entscheidende Station auf dem Weg zum Deutschen Derby. 

 

 Schwerpunkte in Iffezheim sind die Ausgleichsrennen

 

61 der für dieses Jahr ausgeschriebenen 107 Rennen sind Ausgleiche, das entspricht einem Anteil von 57 Prozent. „Auf Bitten vieler Aktiver führt der Sieg in allen Handicaps des Frühjahrs-Meetings nun zu einer festen Startberechtigung in einem der Ausgleiche der Grossen Woche und der Sieg in diesen wiederum zur festen Startberechtigung in den Handicaps des Sales & Racing Festivals“, erklärt Dr. Benedict Forndran eine Neuerung im Bereich der Ausgleiche.

Baden Racing bietet somit auch Pferden des sogenannten Basissports gute Verdienstmöglichkeiten.

Nachdem Baden Racing in den vergangenen Jahren das Erlebnis „Rennen in Baden-Baden“ für die Besucher und die Rennsportwelt wieder auf internationales Spitzenniveau gebracht hat, setzt man 2014 auf verstärkte PR-Maßnahmen im In- und Ausland.

Dr. Benedict Forndran erläutert: „Für die Aktiven des Rennsports haben wir die neue deutsch-französische Qualifikationsserie zur Goldenen Peitsche ins Leben gerufen und, dank unserer Pressesprecherin Susanne Born, mit multimedialer Begleitung z. B. durch BUNTE, BILD, RTL und Goldenes Blatt verschiedene begleitende Berichterstattungen und PR-Aktionen konzipiert. Es ist unser erklärtes Ziel, die Renaissance der Internationalen Galopp-Rennbahn Baden-Baden / Iffezheim über die Grenzen des Rennsports hinaus ins öffentliche Bewußtsein zu rücken.“

 

 

Die Meetings 2014 im Überblick: 

 

 

 

Frühjahrs-Meeting (28.5. bis 1.6.)

 

 

Mittwoch, 28.5.

 

Preis der Baden-Badener Hotellerie & Gastronomie, LR, 2.200m, 25.000 Euro

 

(PMU-Tag – 1. Start 17.25 Uhr)

 

 

Donnerstag, 29.5. (Himmelfahrt):

 

Badener Meile, Gr.III, 1.600m,55.000 Euro

 

Samstag, 31.5.:

 

Iffezheimer Derby-Trial, LR für 3j. Pferde, 2.200m, 35.000 Euro

 

(neu: Höchstdotiertes Listenrennen für dreijährige Pferde in Deutschland)

 

Iffezheimer Diana-Trial, LR, 1.800m, 25.000 Euro

 

(neu: Distanzveränderung gegenüber 2013 von 2.000m auf 1.800m)

 

 

Sonntag, 1.6.:

 

Grosser Preis der Badischen Unternehmer, Gr. II,  2.200m, 70.000 Euro

 

Benazet-Rennen, LR, 1.200m, 25.000 Euro

 

(neu: Teil der Sprint-Serie. Der Sieger erhält automatisch kostenlose Teilnahme an der Goldenen Peitsche)

 

Richard Kaselowsky Memorial (Badener Jugendpreis), 15.000 Euro

 

 

Große Woche (30.8. bis 8.9.)

 

neu: Verschiebung der Renntage aufgrund der BBAG-Auktion (2.9.) Darley Oettingen-Rennen jetzt am Mittwoch, Zukunfts-Rennen am Freitag, Coolmore Stud Baden-Baden Cup am 1. Sonntag.

 

 

Samstag, 30.8.:

 

Preis der Sparkassen Finanzgruppe, Gr.III, 2.000m, 55.000 Euro

 

BBAG Auktionsrennen Iffezheim,  1.200m, 102.500 Euro

 

 

Sonntag, 31.8.:

 

144. Goldene Peitsche powered by burda@turf, Gr.III , 1.200m, 55.000 Euro

 

Preis des Casino Baden-Baden (BBAG Auktionsrennen), 2.400m, 52.000 Euro

 

Coolmore Stud Baden-Baden Cup, LR, 1.400m, 25.000 Euro

 

 

Mittwoch, 3.9.: (PMU-Tag)

 

Darley Oettingen-Rennen, Gr.II, 1.600m, 70.000 Euro 

 

Kronimus-Rennen, LR, 1.200m, 25.000 Euro

 

 

Freitag, 5.9.:

 

Zukunfts-Rennen, Gr.III, 1.400m, 55.000 Euro

 

Winterkönigin Trial, 1.500m, 8.500 Euro

 

Fegentri-Wertungslauf zur WM der Damen

 

 Samstag, 6.9.:

 

T. von Zastrow Stutenpreis, Gr.III, 2.200m, 55.000 Euro

 

Mercedes Benz Steherpreis, LR, 2.800m, 25.000 Euro

 

 

Sonntag, 7.9.:

 

Longines – Grosser Preis von Baden, Gr.I,  2.400m, 250.000 Euro 

 

Berenberg Cup, LR, 1.800m, 25.000 Euro

 

 

Montag, 8.9.: (PMU-Tag)

 

Afterwork-Renntag

 

 

Sales & Racing Festival (17.10. bis 19.10.)

 

 

Freitag, 17.10.:

 

Ferdinand Leisten-Memorial (BBAG Auktionsrennen), 1.400m, 200.000 Euro

 

 

Sonntag, 19.10.:

 

Preis der Winterkönigin, Gr.III, 1.600m, 105.000 Euro 

 

Hubertus-Liebrecht-Gedächtnispreis (Baden-Württemberg-Trophy), 

 

Gr.III, 2.000m (Etappe der Rennserie „Défi du Galop“)55.000 Euro

 

(neu: Veränderung der Distanz von 2.400m auf 2.000m)